background img
Jul 21, 2019
13 Views

Camping-Ausbau Opel Combo C Hochdachkombi

Written by

Der Ausbau unseres Opel Combo C, Baujahr 2005, 100 PS Diesel. Spezifikationen:

  • 2 Sitzplätze
  • Schlaffläche 200×135 cm
  • Umbau von Fahr- in Schlafmodus weniger 1 min
  • 5 Transportkisten von jeweils mind. 60x40x32 cm, bei geöffneten Türen alle immer erreichbar
  • Kühlbox angeschlossen an Starterbatterie, mind. 2 Tage Kühldauer oder Landstrom
  • Platz für 2 Campingstühle, Campingtisch, 2-Flammengaskocher, Campinggaz-Gasflasche, Hängematte, diverses technisches Equipment

    source
Article Categories:
Allgemein

Comments to Camping-Ausbau Opel Combo C Hochdachkombi

  • Hallo Konstantin, da hast du dir aber einen tollen Minicamper gebaut. Wie findest du meinen BILLIG CAMPER auf meinem Kanal. Deine Meinung ist mir sehr wichtig. Liebe Grüße…Maria

    Maria del Mar Gil Gonzalez 21/07/2019 07:49
  • Konstantin I like so much every thing you show us, this help us. Unfortunately I don't understand something your language but I could comprehend many thinks.😉🇧🇷

    ANA MORAES 21/07/2019 07:49
  • Dankeschön!

    finelinerin 21/07/2019 07:49
  • Super Idee!

    Ich habe die als Grundlage genommen unseren Kia Carnival ähnlich umzubauen.
    Was hältst du von meiner Umsetzung? https://youtu.be/kT-GiNK5_2c

    Eis Bär 21/07/2019 07:49
  • Moin! Super Ausbau mit vielen Inspirationen die wir übernommen haben!
    Hätte noch ne Frage bzgl. einem Bauteil, und zwar diese Riegellaschen die du vorne verbaut hast, um das 30-35cm lange Brett anzuhängen, damit eure Liegefläche auf 2m erweitert wird. Wo hast du die denn her? Habe bei allen gängigen Baumärkten geschaut und nichts derartiges gefunden. Alle Riegellaschen in den Baumärkten haben 1cm tiefe Ausschnitte und sind lang nicht so eng wie deins. Was hast du da dann durchgesteckt, was du am Anhängebrett verschraubt hast?
    Danke und Grüße!

    e1337air 21/07/2019 07:49
  • Tolles Video. Könnt aber so ein bisschen frecher sein.

    PPillePPalle 21/07/2019 07:49
  • hey,
    mit gefällt dein Umbau echt gut und zur Zeit bin ich stark am überlegen ob ich mir auch einen kleinen Camper fertig mache. Der Opel Combo ist da echt günstig was die Anschaffung und Unterhalt angeht. Mir sind noch ein paar Fragen gekommen, vielleicht kannst du mir weiterhelfen.
    1. Kennst du noch vergleichbare Autos, die preislich nicht viel höher liegen?
    2. Habt ihr eine Kompressorkühlbox? – die sind ja echt richtig teuer, die "normalen" können leider nur 20 Grad unter die Umgebungstemperatur kühlen – genügt das?
    3. Wie hoch ist euer Aufbau inkl. Matratze? Und wie hoch sind die Abmessungen des Gestells? Ist eine Siebdruckplatte als Untergrund wirklich nötig?
    4. Hast du dien Wagen als LKW angemeldet und besteuert/versichert? Oder lohnt das nicht? -könntest du da was zu den Kosten sagen?

    Das einzige was ich glaube ich anders machen würde, wäre der Einbau des Gasherds, den würde ich nach hinten verlagern. Die Liegefläche würde ich in der Breite um ca. 20 cm kürzen und an der einen Seite ein kleines Schranksystem und ein kleines Waschbecken hinbauen. Zudem würde ich versuchen ein Combo mit Kofferraumklappe zu bekommen oder findest du die Punkte unnötig?

    Ich weiß, dass es echt viele Fragen sind – Danke schonmal 🙂

    Jingis Khan 21/07/2019 07:49
  • Super Idee, ich hab den Kastenwagen, ist ein Stück höher. Könntest du die ca. insges. Kosten, die Maße, das benötigte Material , die Arbeitsschritte, benötigtes Werkzeug usw. bitte auflisten? Dass wär super nett. Mit mit/uns ist noch ein großer Hund, hier suche ich eine Lösung für die Fahrt, doch der Könnte wohl auf der Holzabdeckung verweilen. freue mich schon , wenn ich auch meinen Combo umgebaut habe und wir los ziehen können 🙂
    Liebe Grüße

    Akbash Nadir 21/07/2019 07:49
  • Danke. Thank you for the very inspiring design and layout of your vehicle interior.

    WOKE BEAST 21/07/2019 07:49
  • Hey! Ich finde, dass der Umbau wirklich super ist! Kannst du mir sagen, wie es sich mit dem Tüv und der Zulassung aussieht? Was musste da bei eurem Umbau beachtet werden?
    In den Kommentaren habe ich gelesen, dass du einmal schreibst, mit Kühlbox hast du über 1000 Euro ausgegeben und weiter unten stand ohne Kühlbox und Batterie ca. 300 Euro. Kamen da noch weitere Sachen dazu oder waren das die Batterie und Box? Viele Grüße!

    Andreas Schröder 21/07/2019 07:49
  • Machen wir auch schon genau so seit vielen Jahren. Man bleibt extrem Mobil und man erspart sich die ganze Zelt – aufbauerei. Sturm und Regensicherer ist es auch. Wie lüftet ihr nachts? Moskitoschutz?

    Paul Hagelstein 21/07/2019 07:49
  • Hallo Konstantin!Ich habe jetzt eine gleiche Combo gekauft und ich möchte Grundplatte stellen.Wie fixierst du den Grundplatte?Danke

    Makkur85 21/07/2019 07:49
  • super gemacht 🙂 Hab auch ein Micro Camper ausgebaut. Wer Interesse hat kann gern mal bei mir vorbei schauen 🙂 Haut rein

    Rene Kreher 21/07/2019 07:49
  • mit meinem älteren Combo geht das leider nicht, da man die sitze nicht flach umklappen kann.

    Ralf Fischer 21/07/2019 07:49
  • Hach, sowas würd ich auch gern mal machen…tollen Ideen, die ihr da umgesetzt habt! Aber was mir aufgefallen ist (weiß gar nicht, wie andere das lösen…): Wo ist das Reserve-Rad? Viele Grüße!

    Jule Mama 21/07/2019 07:49
  • was hat da ausbau Material gekostet?

    Super lars 21/07/2019 07:49
  • Hallo,
    wie viel hat dich der Ausbau denn gekostet?

    Alexander Grüßung 21/07/2019 07:49
  • Bin gerade dabei mir meinen Caddy auf änliche Art aus zu bauen. Nur das mit der Gasflasche ist so ne sache! Eigentlich darf man die nicht so lose im Auto mitnehmen. Wenn du damit erwischt wirst wird es möglicherweis teuer. Die flasche muss luftdicht vom innenraum abgekapselt sein. Bin gerade nach der suche nach einer Lösung für diese Problem.

    Matthias Meuser 21/07/2019 07:49
  • Hallo Konstantin, 

    danke für das tolle Video. Ich bin absoluter Anfänger in diesem Gebiet und handwerklich wenig begabt. Weißt du wo ich im Kölner Raum einen Combo-Umbau durchführen lassen könnte und wieviel mich das in etwa kosten würde eine bereits leerstehende Ladefläche zu bebauen mit einem feststehenden Hochschrank, einer ca. 190×100 cm Liegefläche die man tagsüber zur Sitzbank umbauen kann sowie einer Kühlbox + Gaskocher genauso wie bei Dir vorhanden…ich weiss schon dass es schwer ist dies einzuschätzen aber mir würde eine grobe Vorstellung schon reichen 🙂

    Eh San 21/07/2019 07:49
  • Der Ausbau ist wirklich genial gelungen und das ganze für einen relativen schmalen Kurs. Welche Stärke haben die Schienensysteme im Kofferraum?

    philippwenzel 21/07/2019 07:49
  • Hallo Konstantin.
    Danke für Dein geniales Video. Deine Auszuglösung mit der Achse mit Kugellager ist eine tolle Idee. Wenn Du hier nochmals genau beschreiben könntest, wie Du das gemacht hast, wäre ich Dir sehr dankbar. Damit kann man ja wirklich eine Menge Geld sparen. Dein Ausbau macht Lust auf Nachbauen!
    Viel Spaß weiterhin mit Deinem praktischen Camper und Danke nochmals fürs Teilen!
    Gruß
    Lothar

    Thar S. 21/07/2019 07:49
  • Hallo,
    Ich komme aus Irland
    und ich bin mit Google Translate
    Bitte entschuldigen Sie die falsche Deutsch.
    Haben Sie bauen diese Texte selbst ?
    Ich mache ein paar Untersuchungen auf andere tun Wohnmobil -Konvertierung. Ich liebe die Idee, das ganze Zeug brauche ich in einem kleinen wirtschaftlichen van .
    Danke.

    Joe Lynch 21/07/2019 07:49
  • Immer interessant, wie man auch kleinere Autos zum Camping umbauen kann.
    Sparsam und wendig im Fahrbetrieb – und trotzdem darin übernachten, damit kochen, usw.

    Ich hätte die Kisten und den Aufbau niedriger gebaut, um mehr Kopf- und Bewegungsfreiheit in der Liegefläche zu gewinnen. Dazu weitere Transportkisten, die man während der Fahrt hinten sehr sicher festmacht, damit sie sich auch beim Unfall nicht lösen. (z.B. mit einer eingehängten Querstrebe, damit sie nicht nach vorne rutschen)
    Und beim übernachten auf Fahrer- und Beifahrersitz stellen kann.

    Das Verlängerungsbrett kann man auch mit Scharnieren fest befestigen.
    Einfach umklappen, und mit Seilen an den oberen Gurthalterungen einhängen.
    = einfacher und sicherer.


    sunnymas 21/07/2019 07:49
  • hast du zu der achslösung deiner ausziehschublade detailbilder? die finde ich sehr interessant!

    Michael Krabbe 21/07/2019 07:49
9245 Besucher online
9245 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 9245 um/am 07-23-2019 12:18 am
Meiste Besucher heute: 9245 um/am 12:18 am
Diesen Monat: 9245 um/am 07-23-2019 12:18 am
Dieses Jahr: 9245 um/am 07-23-2019 12:18 am
%d Bloggern gefällt das: