background img
Mai 18, 2019
16 Views

DIY-Ausbau Kofferhänger unterwegs – "Mouse" on tour – V-LOG #3

Written by

Die dritte und damit letzte Etappe zur Extremadura mit dem selbst ausgebauten Mini-Kofferanhänger bewältigt die „Mouse“ wie geplant. Der am Rande des Nationalparks Monfragüe gelegene Campingplatz ist für naturkundliche Streifzüge bestens geeignet. Die Betreiber sind in jeder Hinsicht tiefenentspannt und absolut hilfsbereit. Bezahlt wird völlig unkompliziert bei der Abreise, die man individuell und spontan festlegen kann. Das gefällt mir. Manch Deutscher Betreiber (hallo Deutsche Ostseeküste…) könnte sich mit seinen dämlichen Vorkassewünschen hier eine Scheibe abschneiden. Die Sanitäranlagen werden (gefühlt) rund um die Uhr gereinigt. Alles sehr sauber. Und der Platz an sich ist mit seinem alten Baumbestand schon ein Juwel. Der Vogelbestand (auch an Brutvögeln) ist hier schon so hoch, dass man für intensivere Beobachtungen gar nicht unbedingt weg müsste 😉

„Mouse“ so heißt der kleine Wohnanhänger, fährt mit mir nach Spanien. In die Extremadura. Dort will ich einige Wochen in der Gegend um den Nationalpark Monfragüe mit der Kamera der dortigen Vogelwelt „auflauern“. Die Serie mit dem Schwerpunkt auf den Miniwohnwagen für eine Person wird fortgesetzt, über die Naturbeobachtungen wird es in einigen Wochen separate Beiträge geben. Ach ja, es wurden fast 6.000km….

Jetzt gibt’s erst mal eine 3-4 wöchige Pause, dann kommt ein Video über die Rückreise und natürlich ein ausführliches Fazit über den Kofferanhänger. Mal sehn, was sich bewährt hat und was nicht.

The third and last leg of the Extremadura with the self-developed mini trailer mastered the „Mouse“ as planned. The campsite is located on the edge of the Monfragüe National Park and is well suited to naturalistic forays. The operators are in every way deeply relaxed and absolutely helpful. Payment is completely uncomplicated on departure, which can be set individually and spontaneously. I like that. Many German operators (hello German Baltic coast …) could cut off with his stupid wishes to pay in advance here a slice. The sanitary facilities are (felt) cleaned around the clock. Everything was very clean. And the place itself is already a gem with its old trees. The bird population (including breeding birds) is already so high that you would not necessarily have to go away for more intensive observations 😉

 „Mouse“ that’s the name of the small trailer, drive with me to Spain. In the Extremadura. There I want to spend some weeks in the area around the national park Monfragüe with the camera of the local bird life „lurking“. The series focusing on the mini-caravan for one person will be continued, but there will be separate contributions on the nature observations in a few weeks. Oh yes, it was almost 6,000km ….

Now there’s a 3-4-week break, then comes a video about the return journey and of course a detailed conclusion about the luggage tag. Let’s see what has worked and what has not.

source

Article Categories:
Allgemein
3125 Besucher online
3125 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 3125 um/am 05-25-2019 11:34 am
Meiste Besucher heute: 3125 um/am 11:34 am
Diesen Monat: 3125 um/am 05-25-2019 11:34 am
Dieses Jahr: 3125 um/am 05-25-2019 11:34 am
%d Bloggern gefällt das: